Vergangene...
 
E.LIN IM LARIFARI-GARTEN 2008
 
MINIMUM – MAXIMUM
 
Klingsors erster Sommer
In Larifaris Zaubergarten
Erwin Wiegerling
elin forum lin ausstellung projekt veranstaltung archiv presse kontakt
zur Seite - MINIMUM – MAXIMUM Objekt  
zur Seite - MENSCHENSTAND
zur Seite - SKIZZE
zur Seite - SONNENVÖGELN
zur Seite - Klingsors Zauberstab

E.LIN IM LARIFARI-GARTEN 2008
MINIMUM – MAXIMUM
Klingsors erster Sommer in Larifaris Zaubergarten

 

 

Anlässlich des 200. Geburtstag vom Kasperlgrafen Pocci stellte der Künstler e.lin sein eigens für diesen Anlass geschaffenes Objekt im Larifari-Garten aus: “Minimum-Maximum” - ein Objekt für den Außenraum welches, ähnlich seiner “ARCHE” im See von Kloster Seeon (Chiemgau) mit Hunderten von gebündelten Streubüscheln verkleidet ist.

Beide bieten Schutz an.

Das schiffsähnliche Objekt in Münsing läßt auf den ersten Blick schmunzeln, wippt doch eine Gummi-Ente an einer Angel daran, und begeistert die Kinder, die er, genau wie der Kasperlgraf, erreichen möchte.

Sein Objekt “MENSCHENSTAND” sieht nur auf den ersten Blick einem Jägerstand ähnlich; Hat man die Leiter erklommen, erwartet den Besucher ein kleiner exquisiter, rot lackierter  Raum mit einer Sitz- und Schreibgelegenheit, in dem er etwas findet, was heute rar geworden ist - Ruhe - und vielleicht dadurch kleine Momente der Selbstfindung.

Im Vordergrund steht der Weg, gesäumt von Säulen mit “SONNENVÖGELN” . An seinem Beginn kann der Gast - Erwachsene und Kinder gleichermaßen - in einem kleinen Holz-Zelt selbst seine eigenen Sonnenvögel basteln - aus mitgebrachten Zweigen, Ästen, Grasbüscheln usw. - diese werden dann an den vorhandenen Weg-Stangen befestigt .
Unterhalb des Hügels liegt ein kleiner Weiher auf dessen Insel ein Zeichen aus wehenden bunten Bändern steht, welche immer in Bewegung sind.

Zum Ende der Ausstellung brannten die Sonnenvögel entlang dem Weg, und beendeten die temporäre Kunst-Installation.
Die beiden Objekte “Minimum-Maximum” und „MENSCHENSTAND” – ein Denkraum in der Natur - sind derzeit im FORUM LIN, dem Großraum-Atelier des Künstlers zu sehen.

nach oben